Schweiz nimmt am Canada Cup 2016 teil!

Wie bereits vor zwei Jahren wird ein Teil des Nationalteams vom 21.-28. Juni am Canada Cup in Vancouver teilnehmen.

Das Teilnehmerfeld könnte besser einfach nicht sein. Es werden die ersten sechs Nationen der Weltrangliste alle präsent sein und eine der letzten Chancen nutzen sich für die Paralympischen Spiele vorzubereiten. So sind nun also Canada, Japan, USA, Australien, Grossbritannien und Schweden Gegner der Schweiz.

Live Stream findest du HIER:

Leider können Peter Roos, Jeremy Jenal und Anton Mityukov nicht mitreisen. Diese doch gewichtigen Ausfälle bietet der Schweiz jedoch auch Möglichkeiten. Die mitreisenden Spieler werden extrem viel Einsatzzeit erhalten und die entsprechenden Linien kriegen eine super Chance sich einzuspielen.

Weiter hat sich Adrian Moser entschieden mit Silvana Hegglin einen Rookie mit an dieses Topturnier mitzunehmen, damit sie erste internationale Erfahrungen sammeln kann. „Auf diesem Niveau zu spielen ist für jeden Spieler eine super Chance sich zu entwickeln. Gerade dieses hohe Tempo und Topgegner lassen keinen Fehler unbestraft und dies ist von unvorstellbarem Wert in der Entwicklung der Athleten.“, sagt der Coach des Teams.

Die Ziele für den Canada Cup sind klar bei der Entwicklung der einzelnen Spieler und deren Linien. Es gilt als Vorbereitung für das Heimturnier Preparation und vor allem dann für die Heim B-EM vom 03.-09. Oktober im SPZ Nottwil. Die taktische und technische Verfeinerung sowie die Chemie in den Linien sollen weiter verbessert werden. Die Schweiz ist ganz klar der grosse Aussenseiter, den unsere Gegner sicherlich etwas unterschätzen werden. Diese Aussenseiterrolle wollen wir nutzen und die Gegner durch ein kämpferisches, taktisch versiertes und leidenschaftliches Auftreten überraschen. Realistisch betrachtet käme jedoch ein Sieg einer gigantischen Sensation gleich da die Schweiz Zurzeit lediglich auf dem Platz 14 der Weltrangliste steht.

Hier nun noch der Spielplan: