B-EM Tagebuch

Samstag 11.4.15
Nach einer längeren Anfahrt mit den Privat Autos sind alle Spieler und Betreuer gut in Prag angekommen und haben ihre Hotelzimmer bezogen.

Sonntag 12.4.15
Am Morgen ging es dann mit allem Equipment zur Sporthalle. Nachdem alles ausgeladen und eingerichtet war, ging es zum Rugbystuhl check. „Alles in Ordnung“ hiess es. Somit sin alle Stühle legal und dürfen eingesetzt werden.
Für Dave, Jeremy und Anton stand dann die Klassifizierung an. Alles war wie erwartet, Dave 2.0, Jeremy 2.5 und Anton 2.0. Jetzt werden sie noch im Spiel angeschaut  und dann ist die Klassierung fix.
Um 14.00 Uhr stand dann ein Testspiel gegen Italien an. Die Schweizer spielten eine gute Partie, trotz kleinen Fehlern und gewannen am Schluss klar mit 60:22.
Morgen steht ein weiteres Trainings-Game gegen Österreich an. Bevor am Abend die Eröffnungszeremonie und das Spiel Tschechien - Polen stattfindet.

 

Montag 13.04.15
Beim heutigen Training von 12-13 Uhr wurde ein letztes Testspiel gegen Österreich gespielt. Jede Linie hatte einen kurzen Einsatz um bereit zu sein fürs morgige Spiel gegen Polen. Das Spiel wurde in der Halbzeit nach 23:21 für die Schweiz abgebrochen, da die Trainingsstunde vorbei war und das nächste Team die Halle für ihre Trainings hatte.
Das Eröffnungsspiel nach der Zeremonie zwischen dem Gastgeber Tschechien und Polen war sehr spannend. Die Polen starteten gut, waren aber bei der Halbzeit mit sechs Toren hinten, eher sie aufholten und sich in die Overtime retteten. Diese konnten sie dann mit dem letzten Torr für sich entscheiden. Morgen um 11 Uhr heisst es dann Daumen drücken.

Dienstag 14.04.15
Heute ging es nun auch für unsere Schweizer Jungs los. Der Start gegen Polen war happig. Beide Teams hatten Mühe ihre Tore zu erzielen. Die Schweizer fanden dann aber besser ins Spiel und konnten mit durchschnittlich drei Toren Vorsprung das Spiel spielen. Im letzten Viertel konnten sie sogar noch einen höheren Vorsprung herausarbeiten und den ersten Sieg an der B-EM ins trockene bringen. Endstand Schweiz 37 : 33 Polen.
Morgen um 11.00 Uhr heisst der Gegner Russland. Die Russen sind zum allerersten Mal an einer EM und haben noch nicht viel Erfahrung. Ein Sieg ist also Pflicht.
Weitere Resultate
Tschechien 47 : 32 Russland
Österreich 38 : 57 Frankreich
Irland 27 : 63 Italien

Donnerstag 16.04.15
Nach dem gestrigen Pflichtsieg über Russland, stand heute Tschechien auf dem Programm. Am Bernd Best, vor zwei Wochen mussten die Schweizer eine bittere Niederlage einstecken. Dies wollte man heute vermeiden und mit einem Sieg die Gruppe B gewinnen um im Crossover-Spiel nicht auf Frankreich zu treffen.
Zum Spiel: die Schweizer starteten gut und hatten die Tschechen gut im Griff und lagen mit 2-3 Toren vorne zur Halbzeit. Mitte des dritten Drittel gab es kurz einen Einbruch der Schweizer und es wurde nochmals knapp. Mit einer guten Verteidigung konnte aber auch der letzte Wille der Tschechen gebrochen werden und den Sieg ins trockene bringen.
Schweiz 46 : 37 Tschechien
Morgen um 15.00 Uhr treffen die Schweizer auf den Gruppen zweiten der Gruppe A. Das wird eine ganz enge Sache geben gegen Irland. Mit ihren zwei schnellen Spielern haben sie heute Frankreich bis zum Schluss gefordert. Also Daumen drücken. Mit einem Sieg wäre man im Finale und man hätte das Ticket für die A-EM im Herbst.
Hier noch weitere Resultate:
Frankreich 57 : 42 Irland
Polen 59 : 30 Russland
Österreich 42 : 57 Irland
Schweiz 61 : 38 Russland
Frankreich 58 : 21 Italien

Freitag 17.04.15
Bis kurz vor dem vierten Viertel war das Spiel ausgeglichen. Beide Teams lagen gleichauf und machten wenig Fehler. Leider folgten dann drei schwache Minuten der Schweizer. Auf diesem Niveau reicht dies nicht um zu Gewinnen. Somit ging der Sieg an Irland.
Schweiz 42 : 50 Irland
Im anderen Halbfinale siegten die Franzosen gegen Polen. Somit sind Frankreich und Irland für die A-EM in Finnland qualifiziert.
Morgen um 13.00 Uhr treffen die Schweizer erneut auf Polen im Spiel um Platz Drei.
Die heutigen Resultate:
Frankreich 52 : 33 Polen
Tschechien 43 : 40 Italien
Russland 30 : 54 Österreich

Samstag 18.04.15
Nach der Niederlage gegen Irland wollten das Schweizer-Team eine Reaktion zeigen und das Spiel um Platz drei gegen Polen gewinnen. Die Schweizer fanden gut ins Spiel und hatten immer einen kleinen Vorsprung den sie umso länger das Spiel dauerte mehr ausbauen konnten. Am Schluss gewannen sie klar.
Schweiz 42 : 35 Polen
Das Ziel sich für die A-EM zu qualifizieren wurde verpasst, dennoch gab es mit dem dritten Platz einen erfreulichen Abschluss.

Italien 44 : 47 Russland
Österreich 51 : 53 Tschechien
Irland 48 : 56 Frankreich

Rangliste
1.    Frankreich
2.    Irland
3.    Schweiz
4.    Polen
5.    Tschechien
6.    Österreich
7.    Russland
8.    Italien

 

on 12 April 2015